Tatworte Logo
Menu

ROAD TO CRIMINALE 2024

Die Vorfreude steigt. Bald wird Hannover zur Krimi-Hauptstadt. Doch auch im Vorfeld erkunden einige kriminelle Gestalten bereits mögliche Tatorte in der Landeshauptstadt, denn es gibt eine "Road to Criminale 2024".

Zu sehen und zu hören sind spezielle Orte und spezielle Gäste. Es gibt Einblicke in die Polizeiarbeit, einen Krimizug, exklusive Führungen durch den Polizeigewahrsam und den Hangar der Hubschrauberstaffel sowie jede Menge schwer kriminelle Lesungen, bei denen "Fiese Friesen" unterwegs sind, es um den "Tod unterm Schwanz" geht und Wencke Tydmers trifft auf Wilsberg.

Bei vier exlusiven Veranstaltungen gerät Hannover bereits ab Februar auf die schiefe Bahn. Wer da nicht dabei sein möchte, macht sich schwer verdächtig!

MITTWOCH 21. FEBRUAR 2024

POLZEIARBEIT GESTERN UND HEUTE

LESUNG, GESPRÄCH UND FÜHRUNG MIT CHRSTIAN GRÜNIG UND FRANZISKA STEINHAUER

Alte Polizeikantine Hannover, Waterloostraße 11, 30169 Hannover
Einlass: 18 Uhr / Beginn Lesung: 19:30 Uhr
VVK: 18 Euro / AK: 22 Euro

100 Jahre Haarmann, 120 Jahre Polizeigewahrsam, die erste Criminale in Hannover. Ein Grund, eine Veranstaltung durchzuführen, die alle drei Ereignisse zusammenführt.

Franziska Steinhauer hat einen Roman über Haarmann geschrieben, der sich sehr eng an den historischen Fakten und den Polizeiakten orientiert und damit ein Bild von Haarmann und seiner Zeit entwirft. Romanhaft verschränkt sie die Geschichten der Opfer, des Täters und der Ermittelnden. Haarmann wurde im Polizeigewahrsam gefangen gesetzt und wartete hier auf seinen Prozess.

Die Zelle Haarmann ist im Polizeigewahrsam erhalten und kann im Rahmen der Veranstaltung besucht werden. Christian Grünig, Leiter des Polizeigewahrsams, erläutert bei einer Führung die Geschichte des Gebäudes. Ab 18 Uhr gibt es 20-minütige Führungen. Frühes Kommen sichert die Plätze. Snacks und Getränke verkürzen die Wartezeit.

Im Anschluss an die Führung und die Lesung findet ein Gespräch zwischen Christian Grünig und Franziska Steinhauer über den Roman und die Polizeiarbeit "Gestern und heute" statt.

TICKETS KAUFEN

DIENSTAG 26. MÄRZ 2024

ERMITTLUNG IM KRIMIZUG

LESUNG MIT MAX BRONSKI, THORSTEN SUESSE UND CARSTEN SCHÜTTE

ÜSTRA-Krimizug
Einlass und Beginn: 18 Uhr
Verlosung


Sechs Jahre stand er still, der Krimizug der ÜSTRA, der jährlich das Krimifest Hannover und Region begleitet hatte. Nun rollt er wieder für die Criminale 2024. Hochkarätige Autoren mit ebensolchen Kriminalgeschichten werden vor den Augen der Fahrgäste im Krimizug ermitteln. In diesem Jahr mit von der Partie sind Max Bronski, Glauser-Preisträger 2019, Thorsten Sueße, Facharzt für Psychiatrie, und Carsten Schütte, ehemaliger Leiter der operativen Fallanalyse im LKA. Max Bronski und Carsten Schütte sind zudem in der Criminale-Anthologie "Tod unter dem Schwanz" vertreten.

Freuen Sie sich mit uns auf dieses kriminelle Ereigniss auf dem Weg zur Criminale und seien Sie dabei. Karten für dieses Event sind nur bei einer Verlosung der ÜSTRA zu gewinnen!

MITTWOCH 17. APRIL 2024

DIE "FIESEN FRIESEN" BEI DER HUBSCHRAUBERSTAFFEL

LESUNG MIT HEIKE GERDES UND PETER GERDES

Hubschrauberstaffel Niedersachsen, Flughafenstraße, 30855 Langenhagen

Achtung: Ort wird geändert!

Einlass: 19 Uhr / Beginn: 19:30 Uhr
VVK: 18 Euro / AK: 22 Euro


Ein besonderes Paar an einem besonderen Ort. Auf dem Weg zur Criminale 2024 präsentiert die Zentrale Polizeidirektion ein mörderisches Duo am Flughafen Hannover. Die "fiesen Friesen" sind zu Gast bei der Hubschrauberstaffel in Langenhagen!

Seit über 20 Jahren machen Heike Gerdes und Peter Gerdes Ostfriesland zum Mordwesten, nun besuchen sie den hannoverschen Flughafen. Erkunden Sie den Hangar der Hubschrauberstaffel und genießen Sie unterhaltsame und spannende Kriminalgeschichten.

www.mordwesten.de

TICKETS KAUFEN

MITTWOCH 8. MAI 2024

WENCKE TYDMERS TRIFFT WILSBERG IN HANNOVER

LESUNG MIT SANDRA LÜPKES UND JÜRGEN KEHRER

Himmler Hagebaumarkt, An der Weide 12, 30173 Hannover
Einlass: 20 Uhr / Beginn: 20:15 Uhr
VVK: 15 Euro / AK: 18 Euro

Privatdetektiv Wilsberg verschlägt es nach Hannover. Er soll herausfinden, wie es um die eheliche Treue der schauspielernden Ministerpräsidentengattin bestellt ist. Und hier, unterm Schwanz vor dem Hauptbahnhof, trifft er eine gute Bekannte: Hauptkommissarin Wencke Tydmers, die früher in Ostfriesland ermittelte und jetzt Dienst im Hannoveraner Hauptbahnhof schiebt. Gemeinsam lösen sie den Fall, in dem es um einen toten Obdachlosen und einen stadtbekannten Rocker-Boss geht.

Sandra Lüpkes und Jürgen Kehrer gönnen in "Wencke und Wilsberg auf der schiefen Bahn" ihren Serienfiguren ein Rendezvous und lesen weitere Krimi-Geschichten.

TICKETS KAUFEN